Rennbericht Kühtai Bergkaiser

Rennbericht von Michael Lechner:

Pünktlich um 9:00 Uhr bei perfekten Radwetter, startete heute der 14. Kühtaier Begkaiser. Nach der neutralisierten Phase von Innsbruck nach Kematen wurde bei der Startfreigabe kurzzeitig aufs Gas gedrückt. Bis kurz vor Sellrain wurde das Tempo immer wieder erhöht und wieder heraus genommen. Richtung Gries im Sellrain wurde die Gruppe dann immer kleiner bevor es zum Eingemachten ging. Beim schweren Anstieg Richtung St.Sigmund fuhren Michael Spögler und Wildauer Daniel dem Feld davon. Eine etwa 6-7 köpfige Verfolgergruppe mit starken Leuten wie Peinelt Martin, Pasqualini Frederic, Latimer James, Schmid Roland und mir versuchten ein schönes gleichmäßiges Tempo zu fahren. In Haggen beim Anstieg versuchte ich mit einer Tempverschärfung die Gruppe auseinander zu bringen, ich konnte einen kleinen Vorsprung herausfahren, allerdings zu wenig um wirklich davon zu fahren, deshalb nahm ich heraus und ließ mich wieder einholen, um fürs Finish ein bisschen Kraft zu sparen. Ca. 2km vor dem Ziel gelang es Frederic und mir, gegenüber den Anderen eine kleine Lücke aufzureisen und so fuhren wir dann bis ca. 500 Meter vorm dem Ziel ein zügiges Tempo. Bei der 500 Meter Marke setzte ich dann zum Schlusssprint an und schaffte es Frederic ein paar Meter abzuhängen und den Vorsprung ins Ziel zu retten. So konnte ich dann bei der Siegerehrung als Gesamt 3ter und in meiner Klasser als 1ter vom Podest herunter lächeln. Gratulation auch an Wimmer Hannes, der mit einer Top Zeit ins Ziel kam und so die MTB Wertung souverän für sich entscheiden konnte.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen