Kufsteinerland Radmarathon

Bericht: Mathias Behmann

Am 5.9. war es wieder soweit – die fünfte Ausgabe des Kufsteinerland Radmarathons stand auf dem Programm. Typisch für die Rennradregion sind sanfte Hügel, die sich mit knackigen Anstiegen abwechseln. Neben dem Thierseetal führt die 125 Kilometer lange Strecke, auf der rund 2.000 Höhenmeter zu bewältigen sind, vorbei an den Reintaler Seen und hinauf ins panoramareiche Brandenberger Tal.

Nachdem ich heuer bereits bei der Erstaustragung des Kitzbüheler Radmarathons am Start sein durfte, war der „Kufsteiner“ für mich mein zweites „Rennen“ der Saison. Mein Ziel war es, mich nach Möglichkeit irgendwo im mittleren Drittel des starken Teilnehmerfeldes zu platzieren – denn immerhin hatte ich das ganze Jahr über ausschließlich bei Ultradistanzveranstaltungen (bis hin zum 1.000-Kilometer-Brevet im Juni) teilgenommen und war so gesehen nicht optimal vorbreitet. Dass mir die Spritzigkeit am Berg durch das fehlende Intervalltraining fehlt, habe ich von Beginn an gespürt, und so musste ich immer wieder kleinere Lücken reißen lassen, die ich durch beherzte Abfahrten zum Glück meistens wieder schließen konnte. Hier kam mir das perfekte Wetter zugute. Auf der Strecke bis zu den Reintaler Seen konnte ich in einer etwa 20 Mann starken Gruppe im Mittelfeld „mitschwimmen“. Die Labestation in Brandenberg habe ich ohne „Aufzutanken“ passiert, was ich später etwas bereuen sollte. Denn in der zweiten Rennhälfte, als sich das Feld immer mehr zerstreute, verlor ich zusehends den Anschluss und musste auf dem Weg nach Kufstein zurück viele Kilometer alleine gegen den Wind kämpfen. Am Ende aber war ich mehr als zufrieden, dass ich die Strecke in 4:42 absolvieren konnte.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen